Settimane

Das Stillen

Glossario

Milchstau

Die enstehung einen Milchstaues kann verschiedene Gründe haben, aber in den Brustdrüßen hat sich ein Rückstau gebildet, derSchmerzen in der Brust entsprechend schmerzt.

Das kann sich bemerkbar machen, durch:

  • Spannungen
  • Schmerzen
  • Verhärtungen
  • Rötungen

Wenn Sie sich bereits matt und fiebrig fühlen, rufen Sie sofot Ihre Hebamme an, denn ein Milchstau kann auch zu einer Brustentzündung oder einem Stillabzess führen.

Ursachen eines Milchstaus

  • zuviel Milch in der Brust, weil das Baby zu wenig drinkt, oder man zuviel Milch produziert
  • wenn das Kind die Brustdrüßen nicht richtig leersaugt
  • ein schlecht sitzender BH kann eine der Brustdrüßen abdrücken
  • ein Saugblässchen - das ist ein kleinen Häutchen, das den Ausgang des Milchflusses versperrt
  • auch Stress und Probleme können der Auslöser sein


Was hilft zur Heilung

  • legen Sie das Kind häufig so an, wo der Unterkiefer auf die schmerzende Stelle hindeutet
  • das Baby sollte allgemein angelegt werden, da es nicht gefärdet wird und das Stillen zur Heilung verhilft
  • Milch abpumpen
  • Mit der Hand die Brust massieren und ausstreichen

Zur Vorbeugung

Es gibt nichts, was einen Milchstau ausschließen lässt, aber man kann das Risiko mindern.

  • nur eine Brust dem Kind anbieten, wenn es nach einer Brust satt ist
  • man sollte etwa 2 Liter Milch trinken und bei erhörter Milchbildung keinen fördernden Tee trinken aus Fenchel-Anis-Kümmel
  • der Still-BH sollte gut passen
  • das Kind sollte man nur nach Bedarf und nicht nach Uhrzeiten stillen
  • während einer warmen Dusche können Sie die überschüssige Milch gut ausstreichen

©2020 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?