Settimane

Glossario

Kräuter

Lorbeere

LorbeerLorbeere in der Schwangerschaft

Das immergrüne Blattgewürz, gibt den Fleisch- und Gemüsesuppen, Gemüse aller Art, deftige Aufläufe, saftige Braten und auch Fisch eine ganz besonderen Note. Es wird zumeist als Ganzes, allerdings in der Regel in getrocknetem Zustand mit den Speisen vermischt und mitgekocht. Üblicherweise wird das Blatt nach dem Koch-, bzw. Bratvorgang aus dem Gericht entnommen und erst dann wird das Ganze serviert, so dass das Gewürz nur den Geschmack abgegeben hat.

Wie Sie selbst schon schreiben, enthält die Gewürzmischung nur eine sehr geringe Menge an Lorbeerblättern. Sie können dieses Gewürz daher ohne Sorge in der Schwangerschaft verwenden. Auch Gerichte, bei denen Lorbeerblätter mitgekocht werden, können Sie ohne Bedenken genießen.

Wie viele andere Gewürze auch ist Lorbeer aufgrund seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten nicht nur in der Küche zu Hause, sondern sollte auch in keinem Medizinschrank fehlen, denn in Salben und Cremes eingearbeitet hilft das enthaltene ätherische Öl gegen Schmerzen, bei Verstauchungen oder auch gegen bestimmte rheumatische Beschwerden.

Es wirkt auch:



  • menstruationsfördernd 
  • appetitanregend
  • entzündungshemmend
  • durchblutungsfördernd
  • harntreibend
  • antibakteriell.
  • Außerdem hat sein Öl eine heilende Wirkung bei Hautausschlägen und Furunkeln. Kontaktallergien können vorkommen und deshalb wir angeraten, auf das Öl in der Schwangerschaft zu verzichten. 

 

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?