Settimane

Glossario

Kräuter

Paprika

Paprika in der Schwangerschaft

Paprika SpicyDie Gattung Paprika  (Capsicum), auch als Chili, Peperoni, Pfefferoni oder Peperoncini bezeichnet, gehört zur Familie  der Nachtschattengewächse (Solanaceae). Die meisten Paprika enthalten den für die Schärfe verantwortlichen Stoff "Capsaicin", allerdings in sehr unterschiedlicher Konzentration.

Die milde Paprika wird sowohl als Gemüse als auch als Gewürz in vielen Küchen genutzt. Die wohl Gemüsebekannteste Form, in der Paprika als Gewürz genutzt wird, ist das Paprikapulver. Zur Herstellung werden die Paprikafrüchte zunächst getrocknet und anschließend gemahlen. Je nach verwendeter Sorte und derer verbundenen Schärfe sowie dem Anteil der Samen und Scheidewände kann Paprikapulver in verschiedene Kategorien eingeteilt werden. Ungarisches Paprikapulver wird (mit abnehmender Schärfe) wie folgt gegliedert: Rosenpaprika – Halbsüß – Edelsüß – Delikatess – Extra. Daneben gibt es noch unter anderem das spanische Paprikapulver "Dulce" (vergleichbar mit Edelsüß) und das kräftigere "Picante". Scharfes Paprikapulver wird oft als Cayennepfeffer bezeichnet, verweist aber eigentlich auf die verwendete Chilisorte Cayenne.

Als Heilmittel wurde die Paprika schon von den amerikanischen Ureinwohner benutzt, unter anderem gegen Zahnschmerzen  oder Arthrose. Nach der Entdeckung Amerikas übernahmen die Europäer einiges derer Heilpraktiken.Der heute bekannteste Einsatz von Paprika in der Medizin sind ABC-Pflaster, die bei rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Die 1928 entwickelte Wirkstoffkombination enthält neben einem Extrakt aus Cayennepfeffer Arnika- und Belladonna-Bestandteile. Auch gegen andere Beschwerden wie:

  • Hexenschuss


  • Migräne
  • Gürtelrose
  • diabetische Neuropathie oder postherpetische und trigeminale Neuralgie

werden capsaicinhaltige Produkte eingesetzt; weitere Möglichkeiten zur medizinischen Anwendung von Capsaicin werden regelmäßig bekannt.

In der Schwangerschaft können Sie je nach Geschmacksempfinden mit Paprika würzen, ob stark oder eher schwach mit dem ungarischen Paprika oder lieber mit dem spanischen. Ob mit dem süßen oder lieber mit dem stärkeren oder gar Cayennepfeffer oder Chili.

 

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?