Settimane

Glossario

Kräuter

Salbei

Salbeigewürz in der Schwangerschaft

Salbei in der Schwangerschaft

Der Name der Salbei stammt von dem Namen Salvia und kommt vom lateinischen Wort salvare, das heilen bedeutet, und auf dessen Heilkraft hinweist. Weil Mönche im Mittelalter den Salbei, über die Alpen brachte, wurde er auch bei uns heimisch.


Der Salbei wird einerseits als Küchengewürz und andererseits auch in der Heilkunde verwendet, etwa bei Halsschmerzen als Kräutertee oder gegen übermäßiges Schwitzen. Ebenso hat der Salbeitee eine verdauungsfördernde Wirkung, sowie bewirkt er Linderung Magen- und Darmschmerzen,auch nach einer Antibiotika-Therapie.

Der Salbei hilft auch noch bei Problemen im Mund- und Rachenraum (einschließlich der Zahnpflege) und Atemwegserkrankungen.
In der Schwangerschaft soll der Salbei in sehr großen Mengen angeblich auf die Gebärmutter und die Hormone stimmulierend wirken,  aber als Tee, Bobons oder als Küchengewürz ist er unbedenklich. Salbei wird auch zum Abstillen empfohlen.

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?