Settimane

Glossario

Kräuter

Kardamom

KardamomKardamom in der Schwangerschaft

Beim Kardamom wird zwischen zwei Sorten unterschieden. Zwischen dem grünem und dem schwarzem Kardamom, die auch zur Familie der Ingwergewürze gehören. Der Kardamom ist wegen seiner verdauungsfördernden und krampflösenden Wirkung oft Bestandteil einiger Magen-Darm-Arzneimittel. Auch in alten Kräuternbüchern wird er erwähnt als Heilmittel gegen Blähungen, Magenschmerzen  und -krämpfen. Wenn Sie mit Karadmom backen oder kochen möchten, kaufen Sie ihn lieber als ganzes und zerdrücken ihn dann im Mörser.

Kardamon wird verwendet.je nach dem:


  • der Grüne mehr für Plätzchen, Süßspeisen, Kaffee, etc.
  • der Schwarze mehr für pikante Gerichte.

In der Schwangerschaft gilt dasselbe wie bei Ingwer. Ihn sollte man in kleineren Mengen nutzen, da er durchblutungsfördernd wirkt und die Gebärmutter anregen kann. Achten Sie am Besten darauf, wie Ihr Körper reagiert, die einen vertragen den Kardamom auch als Tee zum Beispiel super, die anderen reagieren empfindlich darauf. Denen wird auch geraten, dann auf den Kaardamom zu verzichten.

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?