Settimane

Gesundheit

Schwangerschaftsmassagen

SchwangerschaftsmassageHeute gibt es ein Wellnessangebot in Hülle und Fülle. Klar, dass man sich auch in der Schwangerschaft verwöhnen möchte, denn eine Schwangerschaft ist für den Körper schwerstarbeit. Eine Massage kann dazu beitragen, Verspannungen zu lösen, das Wohlbefinden zu stärken und Beschwerden zu lindern. Massagen können sowohl in der Schwangerschaft, als auch nach der Geburt, im Wochenbett angewandt werden. Bei einer Massage in der Schwangerschaft sollten jedoch einige Dinge beachtet werden. 

 

Wirkung einer Massage in der Schwangerschaft

Regelmäßige Massagen dienen zur Entspannung und Stimulierung, um Beschwerden (Muskelverspannungen) zu lindern und um das Wohlbefinden zu stärken. Bei einer Massage soll auch zum Beispiel die Blutzirkulation angeregt werden, so dass die Zellen besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt und auch der Nährstoffaustausch in der Plazenta verbessert werden soll.

 

Massagen bewirken auch:

  • Verminderung von Muskelverspannungen, besonders im mittleren- und oberen Rückenbereich, Nacken, Schultern und Po
  • Reduzierung von Stress
  • Hilfe bei Anspannung, Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schlafstörungen.


  • Verbesserung von Körperwahrnehmung und Unterstützung der Körperhaltung und Körperwahrnehmung.
  • Entlastetung der beanspruchten Gelenke
  • Entspannung der Muskeln und Unterstützung der Geburtsvorbereitung
  • Stärkung der Hautelastizität
  • Ruhe und Entspannung

Bei dem heutigen Überangebot der verschiedenen Massagen, können Sie sich auf jegliche Art verwöhnen lassen. Worin unterscheiden sich die verschiedenen Massagen?

 

 

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?