Settimane

Glossario

Kräuter

Muskatnuss

Muskatgewürz in der Schwangerschaft

Muskatnuss in der Schwangerschaft

Die Muskatnuss ist heute in Asien eine wichtige Heilpflanze zur Stärkung von Nerven und Verdauung und war in Europa im Mittelalter als Heilgewürz bekannt.
Der braune Gewürskern oder auch in Pulverform erhältlich, enthält Myristicin und Elmicin, die für den Geschmack, aber auch für die halluzinogene Wirkungen des Gewürzes verantwortlich sind. Um das zu erreichen, müssen Sie als  Erwachsener etwa 20 g geriebene Muskatnuss (3-4 Nüsse) und Kinder etwa 2 Nüssen einnehmen.



Früher wurde die Muskatnuss fälschlicherweise für ein Abtreibungsmittel gehalten, weil durch eine Überdosierung hervorgerufenen Halluzinogene sich negativ auf den Fötus auswirkten. Wenn Sie aber Schwanger sind und normal, mit ein bis zwei Prisen würzen, können Sie beruhigt das Essen genießen!

 

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?