Settimane

Das Baby

Fluorose

Flurorose, eine der Auswirkungen von Fluor:Knochenprobleme

  • Zahnfluorose: Auf der Zahnschmelz- oberfläche bilden sich weiße bis braune Verfärbungen in Form von Flecken oder Streifen. In stärkerer Ausprägung ist dies nicht nur kosmetisch störend, sondern auch die Zahnschmelz- oberfläche wird dadurch angegriffen und ist sehr schädlich für die Zähne.



  • Knochenfluorose: Fluor reagiert auf die Knochen mit Ausbildungen einer verhärteten und verdichteten Spongiosa und teilweise Verdickung der äußeren Knochenschicht (Kortikalis). Durch diese Knochen- vermehrung geht Elastizität verloren und der Knochen wird brüchiger (Osteosklerose). Die Gelenke können durch die Knochenvermehrung versteifen, ebenso kann die Wirbelsäule total ankylosieren (versteifen). Beobachtet wurde dieses Krankheitsbild zuerst an Arbeitern in der Kryolithverarbeitung, dann auch bei Rindern, die sich von Grünfutter mit Staubablagerungen aus Schornsteinen fluoridverarbeitendender Fabriken ernährten. Zudem wurde bei Tieren die fluorhältige Pflanzen fressen, festgestellt, dass oft große Mengen an Fluor in ihren Geweben und im Knochengewebe ablagern. Als Folge leiden diese Tiere an Zahnfäulnis und Knochendegeneration. Die Aufnahme zu hoher Fluor- konzentrationen kann bei Wiederkäuern auch die Nahrungsaufnahme aus dem Pansen beeinträchtigen und im Allgemeinen die Entwicklung der Klauen hemmen. Schließlich ist Fluor auch oft die Ursache für ein besonders geringes Geburtsgewicht.

  • Akute Fluorse: Symptome einer akuten Fluoridvergiftung sind unter anderem Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Bauchschmerzen und Parästhesie. Akute Fluoridvergiftungen (gelegentlich mit tödlichem Ausgang) wurden bei Kindern beobachtet, vor allem nach unbe- aufsichtigter Einnahme von Fluoridtabletten oder durch Verschlucken (statt Spülen und Ausspucken) von Zahnpasta und in der Zahnarztpraxis applizierten hochkonzentrierten Fluoridgelen.

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?