Settimane

Glossario

Kräuter

Buchweizen

Buchweizenkeime

Buchweizen in der Schwangerschaft

Die Wirkungen dieser altbekannten Heilpflanze auf den Körper wie z. B.: sie wirkt antibiotisch, harntreibend, schlaffördernd, schleimlösend, ödemprotektiv, antihämorrhagisch, antioxidativ, das Immunsystem kann gestärkt werden, die Gefäße werden positiv beeinflusst (Zellschutz), der Organismus wird aufgebaut, der Blutzucker kann gesenkt werden, die Durchblutung wird gefördert, zahlreiche Entzündungen können gehemmt und Schmerzen vermindert werden und der gesamte Organismus kann gestärkt werden.
Eine Kur mit Buchweizentee ist wunderbar geeignet um Durchblutungsstörungen und Krampfadern zu verhindern, wichtig für Menschen, die viel stehen müssen.



Durch den nussigen Geschmack von Buchweizen, kann man damit gut Speisen aufpeppen, sei es im Brot, Gebäck, als Nudelalternative, etc. Dadurch, dass Buchweizen keine Gluten enthält, ist das auch wunderbare Ernährungsalternative für Zöliakieerkrankte.
In der Schwangerschaft können Sie gerne auf Buchweizen zurückgreifen und gekeimter Buchweizen ist ausßerdem super für die schnelle und gesunde Küche. Streuen Sie die geschmackvollen Keimlinge in Salate und in Suppen oder servieren Sie sie zum Müsli, zu Gemüsegerichten oder auch pur als basischen Snack für zwischendurch.

©2021 dieschwangerschaft.com es una web de Summonpress

Log in

oder

Forgot your details?